make your own website for free
Mobirise

Johanna Schindler neue Spielführerin

vom 16.07.2019
Bericht von Frank Höhmann

Erste Trainingswoche mit Schuhfitting und intensives Trainingslager liegen hinter den Frisch-Auf-Frauen

Die Stimmung? Gut. Die Motivation? Hoch. Die Vorfreude auf die neue Saison? Groß. Dementsprechend engagiert starteten die Frisch-Auf-Frauen in ihre erste Trainingswoche nach der Sommerpause, die mit einem Schufitting durch Ausrüster Mizuno begann und am Sonntag mit dem Trainingslager in Seefeld/Mösern in Österreich endete. „Die Bedingungen waren optimal und die Mädels sehr fleißig“, zieht Trainer und Geschäftsführer Aleksandar Knezevic ein positives Fazit über den Aufenthalt in Tirol. Zwei Einheiten pro Tag standen auf dem Programm, in denen das Hauptaugenmerk auf Kondition und Fitness lag, aber auch schon spieltaktische Übungen integriert waren. Neuzugang Romy Morf-Bachmann (HSG Bad Wildungen Vipers) konnte jedoch nur einen Teil der Übungen durchziehen. Sie ging angeschlagen ins Trainingslager. Knezevic hofft, dass die Rückraumspielerin bald wieder in die volle Belastung gehen kann. 


Den Teamgeist zu stärken, dieses Vorhaben nahm ebenfalls einen maßgeblichen Faktor ein, damit Morf-Bachmann und die beiden anderen Zugänge Roxana Ioneac (TV Nellingen) und Torhüterin Jasmina Jankovic (Toulon) sich gleich heimisch fühlen. Das fiel bei der schönen Umgebung und den Angeboten nicht schwer – und Rückkehrerin Jankovic schon gar nicht. Zudem hatte der Frisch-Auf-Tross während der vier Tage Grund anzustoßen: Torjägerin Michaela Hrbkova feierte am Sonntag ihren 32. Geburtstag.

Die Mannschaft hat sich derweil dazu entschieden, dass Johanna Schindler in der neuen Saison die Kapitänsbinde tragen wird. Ihre Stellvertreterin ist Iris Guberinic. „Vergangene Saison war es andersherum, jetzt hat es das Team so festgelegt“, berichtet Knezevic. Damit unterstrichen Schindlers Teamkameradinnen, welchen Stellenwert die Österreicherin in ihrem vierten Jahr bei den Grün-Weißen genießt. Die Fans honorierten ihre starken Leistungen in der vergangenen Saison bei der Wahl zur Spielerin des Jahres mit Rang zwei hinter Michaela Hrbkova.

Die Ziele für die neue Runde sind klar definiert: Man möchte vordringlich erneut eine solide Saison absolvieren mit Blick in Richtung vorderes Mittelfeld. Zudem natürlich die Heimbilanz aufpolieren und über die gesamte Runde hinweg insgesamt stabiler auftreten als in der Saison 2018/2019. Hierzu will auch insbesonders Jasmina Jankovic ihren Teil beitragen, die zusammen mit der in der Endphase der Saison 2018/2019 immer stärker werdenden Branka Zec den Kasten vernageln soll. Jankovic verfolgt aber noch ein anderes Ziel mit den Göppingerinnen: die Teilnahme am Olymp-Final-Four in der Stuttgarter Porsche-Arena. Dieses liege direkt vor der Haustüre und wäre für Verein, Mannschaft und Fans eine tolle Sache. Dafür benötigt es freilich auch etwas Losglück. Und das hatten die Frisch-Auf-Frauen in den zurückliegenden Jahren selten.

Um bestens vorbereitet in die am 7. September mit dem Derby gegen Meister Bietigheim beginnende Runde gehen zu können, hat Aleksandar Knezevic weitere Vorbereitungsspiele vereinbart: am Samstag, 27. Juli um 19 Uhr in der EWS-Arena gegen die HSG Bensheim/Auerbach und am Freitag, 30. August (19 Uhr) bei der TuS Metzingen. Das erste Testspiel steigt am Freitag, 26. Juli um 19.15 Uhr in der EWS-Arena gegen Zweitligist VfL Waiblingen. Einer breiteren Öffentlichkeit können sich die Göppingerinnen dann im Rahmen der gemeinsamen Players‘ Night mit dem Männerteam am Samstag, 3. August um 18.15 Uhr präsentieren.

© Copyright 2019 FRISCH AUF Frauen | Umsetzung durch Bernd Fausel