Mobirise

Tina Welter kommt aus Waiblingen

vom 03.09.2019
Bericht von Frank Höhmann

website creation software

Kurz vor Saisonbeginn noch ein Zugang bei den FRISCH AUF Frauen

Wenige Tage vor dem Ligastart gegen die SG BBM Bietigheim an diesem Samstag gibt es personellen Nachschlag für die FRISCH AUF Frauen: Vom ambitionierten Zweitligisten VfL Waiblingen Tigers, den man jüngst in einem Vorbereitungsspiel 26:24 besiegen konnte, wechselt Tina Welter zu den Göppinger Bundesliga-Handballerinnen. Nach Roxana Ioneac vom TV Nellingen, Jasmina Jankovic (Toulon) und Romy Morf-Bachmann (HSG Bad Wildungen) ist die gebürtige Luxemburgerin der vierte Neuzugang für die Mannschaft von Aleksandar Knezevic. „Sie ist eine sehr schnelle Spielerin, die für viel Druck aus der zweiten Welle sorgen kann“, sagt der Trainer und Geschäftsführer über die 26-Jährige. „In Waiblingen hat sie meist auf Rechtsaußen gespielt, ihre Lieblingsposition ist aber eher Linksaußen“, ergänzt Knezevic, der ihr die Wunschposition anbieten konnte, noch dazu eine Spielklasse höher. Tina Welter wurde in Niedercorn geboren, spielte in ihrer Heimat für HBC Bascharage und Roude Leiw Bascharage, ehe sie zu den Schwaben Hornets des TV Nellingen und zu DJK MJC Trier in die zweite Liga nach Deutschland wechselte. 2018 schloss sich die Sportsoldatin dem VfL Waiblingen an. Die 26-Jährige steht im Kader der luxemburgischen Nationalmannschaft und führt diese als Kapitänin aufs Parkett. In Göppingen soll sie Iris Guberinic entlasten, die nahezu die komplette Vorbereitung aufgrund einer Verletzung im Schulterbereich nicht absolvieren konnte, und deren Einsatz am Samstag im Derby gegen den Meister aus Bietigheim fraglich ist.

© Copyright 2019 FRISCH AUF Frauen | Umsetzung durch Bernd Fausel